Countdown Heim-EM

Hallo zusammen,

nur noch etwas über 50 Tage sind es bis zur EM in Berlin und die Vorbereitung dafür ist natürlich in vollem Gange.

Meine Ausfälle seit den deutschen Meisterschaften beschränken sich wirklich auf ein Minimum, was ein schöner Kontrast zur gesamten Saison 2013/2014 darstellt. Diese war ja bis zum Frühjahr hin von ständigen Ausfällen geprägt. Diese Kontinuität lässt sich natürlich nicht direkt in Bestzeiten übertragen, doch gibt verständlicherweise Sicherheit, wenn die entsprechenden Kilometer und Intensitäten auf  das „Trainings-Konto eingezahlt“ wurden.

Die endgültige Qualifikation muss von 17.07.-20.07. in Essen beim Überprüfungswettkampf eingesackt werden. Zuvor bestreitet ein Großteil des DSV-Teams noch die traditionell stark besetzten French Open in Vichy. Ich bin für diesen Wettkampf über 100/200m Freistil, 100/200m Rücken und 400m Lagen gemeldet. Welche Rennen ich dann letztlich alle wahrnehmen werde, wollten wir kurzfristig entscheiden.

Zwischenzeitlich bin ich vor gut zwei Wochen bei den Militär-Weltmeisterschaften in Tenero in der Schweiz mit drei Gold- und einer Silbermedaille für ein wirklich kräftezehrendes Wettkampfwochenende belohnt worden. Ich bin im Prinzip jedes Rennen maximal geschwommen, um ein bisschen an der viel gerühmten Wettkampfhärte zu arbeiten. Die Leistungen waren dabei in ihrer Gesamtheit ansprechend. Ab jetzt geht es aber nicht mehr darum, in der Breite gute Leistungen zu erzielen, sondern daraufhin zu arbeiten, dass bei der EM Spitzenzeiten herausspringen 🙂

So weit, so gut; ich melde mich, wenn es wieder was zu erzählen gibt,

Yannick